Die JSG’s Steiningen und Meerfeld / Buchholz koopieren seit der Saison 2013/2014 gemeinsam und schaffen damit die Basis, für eine langfristige Zusammenarbeit.

Ziel ist es, allen jugendlichen Fußballern der Altersklassen A- bis D-Junioren (11 bis 18 Jahre), die Möglichkeit zu bieten, entsprechend ihren Ambitionen, ihrem Talent und ihrer Leistungsbereitschaft, Fußball innerhalb der Infrastruktur der kooperierenden Vereine zu spielen.

Damit verbunden ist der Gedanke, sowohl erfolgsorientierte Leistungs-mannschaften in überkreislichen Klassen langfristig im Bereich Vulkaneifel zu etablieren, als auch gleichzeitig in weiteren Mannschaften noch entwicklungsfähigen, aber genauso engagierten Jugendlichen, Spiel- und Wettkampfmöglichkeiten zu eröffnen, nach dem Motto:

„Starke Spieler fordern, schwächere Spieler fördern“!

Durch Schaffung optimaler Trainingsbedingungen soll die fußballerische, physische und persönliche Entwicklung der Jugendlichen soweit vorangebracht werden, dass sich sportliche Erfolge einstellen und somit besonders talentierte Spieler langfristig in der Jugendspielgemeinschaft bzw. den Stammvereinen gehalten werden können.

Positiver Nebeneffekt der Kooperation wird sein, dass die sinkenden Mitgliederzahlen infolge des demographischen Wandels sehr frühzeitig erkannt und innerhalb der Spielgemeinschaft abgepuffert werden können. Ein gesicherter Spielbetrieb über alle Altersklassen hinweg kann so langfristig garantiert werden.

Ausgehend von der derzeitigen Spieleranzahl in den Stammvereinen werden in der kommenden Saison voraussichtlich zwei A-Jugendmannschaften, sowie jeweils drei B-, C- und D-Jugendmannschaften an den Start gehen können, wobei hier die 1er-Mannschaften leistungsorientiert aufgestellt werden sollen. Zumindest im C- und D-Jugendbereich ist angedacht die 2er- und 3er-Mannschaften regional nach alter JSG-Zugehörigkeit aufzuteilen.

In jeder Altersklasse wird ein hierarchisches Trainer-/ Betreuer-Team aufgebaut werden, bestehend aus einem Lizenztrainer als Verantwortlichem und einem Trainer für die 2., bzw. 3. Mannschaft, alle unterstützt durch jeweils einen Co-Trainer bzw. Betreuer. Das bedeutet für die Zukunft, dass durch die Kooperation durchgängig qualifizierte Trainer zur Verfügung stehen und somit eine bestmögliche sportliche Ausbildung unserer Juniorenspieler gewährleistet wird.

Aus der Überzeugung heraus, dass mit dieser Kooperation viele positive Signale ausgesendet werden und der Jugendspielbetrieb in „Steiningen und Meerfeld / Buchholz“ für die Zukunft gesichert ist, liegt es nunmehr an uns allen dieses Modell mit Leben zu erfüllen und die Jugendspielgemeinschaft auf einen positiven und erfolgreichen Weg zu bringen.