JSG Vulkaneifel präsentiert sich bei der 27. Trofeo Mediterráneo in Bestform

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Mit tollen intensiven Eindrücken und sportlichen Erfolgen kehrte die JSG vom Turnier in Spanien zurück. Für die A2 reichte es zwar nur für drei knappe Niederlagen in der Vorrunde – hier muss man aber wissen, dass die Mannschaft zur Hälfte aus Spielern des jüngeren B-Jugend-Jahrgangs bestand. Die gesamte Truppe überzeugte mit Kampf- und Einsatzbereitschaft und das Weiterkommen war durchaus im Bereich des Möglichen. Am Ende hat es nicht gereicht, aber es gibt keinen Grund unzufrieden zu sein.

Unsere B-Jugend scheiterte im Viertelfinale am Dellbrücker SC. Nach souveränen Vorstellungen in der Gruppenphase und im Achtelfinale war im Viertelfinale die „Luft raus“. Zu viele Spieler waren an diesem Tag angeschlagen, so dass der Kader, wie bereits im Achtelfinale, durch Leihgaben aus A1 und A2 aufgefüllt werden musste. Hier erwies sich Torwart Dennis Koziol als waschechter Knipser und machte den Viertelfinaleinzug mit seinem späten 2:0 perfekt.

Vorbild für die Spieler der B-Jugend war unsere A1. Hier stand von Anfang an der Sport im Vordergrund, mit dem klaren Ziel Turniersieg. Nach der Auftaktniederlage gegen Ingelheim wurden die verbleibenden Spiele souverän gemeistert und so kam es wie es kommen musste: Gegner im Endspiel war wieder der Regionalligist aus Ingelheim! Trotz aller sportlichen Rivalität waren Mannschaften und Fans von Anfang an freundschaftlich verbunden. Und so entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Finale mit einer besonderen Atmosphäre und einem maximalen Support auf den Rängen. Vielen Dank an dieser Stelle an den VfR Filschen und die JSG Eifelhöhe Kelberg, die uns lautstark angefeuert haben. Mangels klarer Torchancen auf beiden Seiten steuerte das Finale auf seinen Höhepunkt Elfmterschiessen zu. Hier hatte Ingelheim das glücklichere Ende für sich. Herzlichen Glückwunsch an den verdienten Turniersieger!

Faire Geste noch am Rande, als der irrtümlich als Torschützenkönig ausgezeichnete Ingelheimer Stürmer den Turnierveranstalter korrigierte und Moritz Engel als bester Schütze ausgezeichnet werden konnte.